2004
Clients Bank Toggenburg
Filiale Bazenheid
Bauprojekt 2022 / Ausführung 2023
Clients Bank Toggenburg
Thomas Schregenberger GmbH

Bestehende Situation:
Das bestehende Gebäude ist ein fast städtisch wirkender, moderner Bau aus den frühen 1970er Jahren mit einem Wohnhochhaus über einem ein- bis zweigeschossigen, flachen Gebäudeteil mit einer „Rue d’Enterrier“, Einkaufsläden und der Bank. Das Hochhaus ist gegenüber der Hauptstrasse, der Wilerstrasse zurückversetzt. Die ein-und zweigeschossigen Nebenbauten bilden entlang der Wilerstrasse einen kleinen Vorplatzbereich, von dem aus auch die Rue d’enterrier, der Zugang zu den innenliegenden Läden erfolgt. Die Bank ist heute von der Nebenstrasse, der Neugasse her erschlossen. Der architektonische Ausdruck des 11-geschossigen Hochhauses ist sachlich und karg, es ist ein hellgrauer, im Grundriss quadratischer Bau, der mit Eternitplatten verkleidet ist. Dagegen ist der dazugehörende, meist zweigeschossige Flachbau architektonisch reich gestaltet. Ein unregelmässiger Raster aus eleganten Betonelementen rhythmisiert das verglaste Erdgeschoss und bindet es mit dem Obergeschoss zusammen. Ein im Obergeschoss gegen die Wilerstrasse vorspringender Gebäudeteil schafft einen städtebaulichen Akzent.

Neue Erschliessung:
Das Umbauprojekt sieht nun vor, den Eingang und die Bankhalle neu an die Wilerstrasse zu versetzten, um der Bank dadurch eine höhere Präsenz im öffentlichen Raum zu ermöglichen. Dabei soll der bis anhin unmotivierte Gebäudevorsprung im Obergeschoss als Vordach und Akzentuierung dem neuen Bankeingang dienen. Die neue, parallel zur Wilerstrasse gestellte, offene Bankhalle erhöht die Präsenz der Bank und lässt sie als Teil des davorliegenden öffentlichen Platzes erleben.

Offene, kundenfreundliche Bank:
Vergleichbar mit dem neuen Hauptsitz der Clientis Bank Toggenburg in Kirchberg wird nun auf Bankschalter verzichtet. An einem zentralen Empfangsdesk kann mittels dem Bankomat Geld abgehoben werden. Von dort aus werden auch Kunden in die Gesprächsnische oder in eines der drei Besprechungszimmer geleitet. Eine 24-Stunden-Zohne kann dank Teilung der Bankhalle nachts und am Wochenende angeboten werden. Die Arbeitsplätze des Backoffice sind an der Neugasse, die Pausenräume im Oberschoss untergebracht. Auf ein Kundentresor wird in Zukunft verzichtet.

Architektonische Sprache:
Vielleicht im Gegensatz zum neuen Hauptsitz der Clientis Bank Toggenburg in Kirchberg, mit ihren klar definierten, gekammerten Räumen, bekommt die Bankfiliale in Bazenheit einen fliessenden Grundriss. Das ist zum einen dem eher modernistischen, bestehenden Gebäude geschuldet, die informelle Art entspricht aber auch eher der Funktion des Gebäudes als Bankfiliale. Trotzdem soll eine Art «Corporate Design» der Clientis Bank Toggenburg entstehen, eine Art DNA, welche die Filialen auch architektonisch mit dem Mutterhaus verbindet.